Wildkräuterbotschafter-Lobby für mehr Natur

Ausbildung von Freiwilligen als Botschafter für  Wildwiesen


Blütenreiche Wildwiesen werden in der immer intensiver genutzten Landschaft kontinuierlich weniger. Mit dem Verschwinden der Wildpflanzen in unserer Nachbarschaft, am Wegesrand oder auf Brachflächen verarmt die Natur. Wildpflanzen sind  die Nahrungsgrundlage für viele Insektenarten wie Wildbienen, Schmetterlinge und Käfer. Diese wiederum sind Nahrung für Vögel, Säugetiere und Amphibien. Wildpflanzen finden Anwendung in der  Wildkräuterküche oder als Heilfpflanzen.

 

Die Wildkräuterbotschafter sollen die wichtigsten Pflanzenarten und -familien kennenlernen und mehr über den Lebensraum Wildwiese erfahren. Gleichzeitig legen die Teilnehmenden eine blütenreiche Musterfläche in ihrem Wohnumfeld an. Diese soll als Anschauungsbeispiel für Wildpflanzenvielfalt dienen, Groß und Klein begeistern und dazu ermuntern, wieder mehr Natur im Wohnumfeld und in der Agralandschaft zuzulassen.

Die Ausbildung der Wildkräuterbotschafter wird als Modellprojekt in den Jahren 2019/2020 in der Region Rheinhessen durchgeführt.

Das NABU-Naturschutzzentrum Rheinauen führt dieses Bildungsprojekt im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz durch.

 

 

 

Hier erfahren Sie mehr über die Wildkräuter-Botschafter:

- Lobby für Wildkräuter

- Die Ausbildung

- Materialien und Tipps

- Hier sind wir aktiv!


 

ein Projekt im Auftrag der Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz (LZU)